Mittwoch, 23. März 2016

Oh wie schön ist es in Südtirol!!!

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich letztens ein langes Wochenden im Hochpustertal, Sexten, Südtirol verbracht habe. 
Ich habe eine Freundin begleitet, die aus Sexten kommt und dort regelmäßig ihre Familie besucht. Die konnte überhaupt nicht glauben, dass ich noch nie wirklich in den Bergen war. Als sie mich fragte, ob ich mit kommen wolle, sagte ich spotan zu.
Ich habe soviel gesehen, dank der tollen Führungen und Erklärungen von den Freunden meiner Freundin, dass ich ein echter Fan dieser Gegend geworden bin. Bestimmt war dies nicht der letzte Besuch dort. Schließlich will der Göttergatte schon seit Jahren in die Berge!!!

St. Michaelsplatz, Innichen

Innichen

Innichen, Sonnenseite ohne Schnee

Fischleintal, Sexten


Fischleintal, Sexten

Fischleintal, Sexten

Fischleintal, Sexten

Alpe Nemes Hütte,  Sexten

Sexten, Moos

Sexten

Klambachalm, Sexten



Rotwand, Sexten Moos

Gasthäusl Putschall, Sexten Moos

Im Dorf von Sexten

Lecker Bauernbrot

Sexten

Eine ganz wunderbare Reise ins Hochpustertal und bestimmt nicht die letzte Fahrt dorthin!!

Und weil heute Mittwoch ist, geht's zu Frollein Pfau zum Mmi
Vielen Dank für's Schauen!!

Dienstag, 22. März 2016

Häkeldecke - Zwischenstand

Immer noch bin ich im Häkelfieber, diesmal häkel ich eine Decke nach dem Muster und der Anleitung aus dem Buch "200 Häkelideen" von Jan Eaton, die Weide. 
Ich habe mich auch getraut mir dafür Wolle aus dem Internet zu bestellen, schließlich schwärmt ja fast die halbe Häkelgemeinde von dieser Wolle, so dass ich mir eigentlich ziemlich sicher war, nichts verkehrt zu machen.  Also habe ich mir einige Knäule von Special von Stylcraft bestellt. Was soll ich sagen, auch ich bin begeistert, eigentlich bin ich ja kein Fan von Acrylwolle, aber diese ist wirklich toll zu verarbeiten und fasst sich super soft an. 
Aber seht selbst......



Zusammengefügt werden die Grannys nach der Flat braid join Methode, die Anleitung gibt es bei youTube *klick*
Ich häkel allerdings nur vier Luftmaschen statt der dort angeleiteten fünf Luftmaschen, immer zwei und zwei.


Ursprünglich war ja eine Decke mit ganz vielen verschiedenen Mustern geplant, aber hingegen der Anleitungen im Buch, passten doch nicht alle Motive von der Größe und Maschenanzahl zusammen. Dieses Muster, die Nr. 38 "Dahlie" ist übrig geblieben. Das Muster hat mich derart viel Hirnschmalz gekostet, bis ich die Anleitung verstanden habe, so dass ich mich nicht entschliessen konnte, es aufzuribbeln.


Wer mehr selbstgemachtes sehen möchte, klickt sich zum creadinstag, meertje, Gehäkeltes & Gestricktes und Häkelliebe rüber...

Vielen Dank für`s schauen, bis bald!!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...